Marie von Ebner-Eschenbach - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de

  • Es gibt keine schüchternen Lehrlinge mehr, es gibt nur noch schüchterne Meister.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Nichts bist du, nichts ohne die andern. Der verbissenste Misanthrop braucht die Menschen doch, wenn auch nur, um sie zu verachten.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Nichts wird oft so unwiederbringlich versäumt wie eine Gelegenheit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Wenn der Mann das Amt hat und die Frau den Verstand, dann gibt es eine gute Ehe.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Kein Toter ist so gut begraben wie eine erloschene Leidenschaft.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Das Alter verklärt oder versteinert.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.
    Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
österreichische Schriftstellerin

 
Darstellung: Klassisch | Mobil