Marie von Ebner-Eschenbach - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de

  • Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • 'Man kann nicht allen helfen', sagt der Engherzige und hilft keinem.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Liebe ist Qual, Lieblosigkeit ist Tod.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Nur der Denkende erlebt sein Leben, an Gedankenlosen zieht es vorbei.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Arme Leute schenken gern.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Nichts lernen wir so spät und verlernen wir so früh, als zugeben, daß wir unrecht haben.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Die Summe unserer Erkenntnis besteht aus dem, was wir gelernt, und aus dem, was wir vergessen haben.
    Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
österreichische Schriftstellerin

 
Darstellung: Klassisch | Mobil