Marie von Ebner-Eschenbach - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de

  • Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seine Fehler zu verfallen.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Das Vertrauen ist etwas so Schönes, daß selbst der ärgste Betrüger sich eines gewissen Respektes nicht erwehren kann vor dem, der es ihm schenkt.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Es gibt wenig aufrichtige Freunde. Die Nachfrage ist auch gering.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Merkmal großer Menschen ist, daß sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich selbst.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind.
    Marie von Ebner-Eschenbach
  • Ihr jubelt über die Macht der Presse - graut euch nie vor ihrer Tyrannei?
    Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
Marie von Ebner-Eschenbach
österreichische Schriftstellerin

 
Darstellung: Klassisch | Mobil