Arthur Schnitzler - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de
Google PlayNatune Sprüche Android App

  • Wenn du dich in Gefahr glaubst, an einem Menschen zugrunde zu gehen, so rechne es ihm nicht gleich als Schuld an, sondern frage dich vorerst, wie lange du schon nach solch einem Menschen gesucht hast.
    Arthur Schnitzler
  • Es ist keine Höflichkeit, dem Lahmen den Stock tragen zu wollen.
    Arthur Schnitzler
  • Mißtrauisch bist du? Ich verstehe dich: Du willst dir die Mühe ersparen, die Menschen kennenzulernen.
    Arthur Schnitzler
  • Keinen Anlass zur Lüge haben, heisst noch nicht: aufrichtig sein.
    Arthur Schnitzler
  • Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.
    Arthur Schnitzler
  • Man kann eine Frau zuverlässig von jedem eingebildeten Leiden befreien, wenn man behauptet, es sei eine Alterserscheinung.
    Arthur Schnitzler
  • Eine Frau holt gerne den Rat ihres Mannes ein, schon deshalb, um ihn nicht zu befolgen.
    Arthur Schnitzler
  • Toleranz heißt: die Fehler der anderen entschuldigen. Takt heißt: sie nicht bemerken.
    Arthur Schnitzler
  • Rache! Ja, das ist ein Wort, so lärmend, dass es wohl seinen eigenen Sinn übertönen möchte.
    Arthur Schnitzler
  • Ich denke mir manchmal, Dichter sind die geborenen Verbrecher, nur ohne die nötige Courage.
    Arthur Schnitzler
Arthur Schnitzler
Arthur Schnitzler
österreichischer Erzähler und Dramatiker

 
Darstellung: Klassisch | Mobil