Karl Heinrich Waggerl - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de
Google PlayNatune Sprüche Android App

  • Schweigen ist ein köstlicher Genuß, aber um ihn ganz auszuschöpfen, muß man einen Gefährten haben. Allein ist man nur stumm.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Am auffälligsten unterscheiden sich die Leute darin, daß die Törichten immer wieder dieselben Fehler machen, die Gescheiten immer wieder neue.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Die meisten guten Werke tut das schlechte Gewissen der Sündigen, nicht das unbefleckte der Gerechten.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Wie einfach wäre das Leben, wenn sich die unnötigen Sorgen von den echten unterscheiden ließen!
    Karl Heinrich Waggerl
  • Das Böse, das wir tun, wird uns vielleicht verziehen werden. Aber unverziehen bleibt das Gute, das wir nicht getan haben.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Unter allen denkbaren Irrtümern ist immer die Wahrheit am leichtesten zu widerlegen.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Das Vorurteil ist die hochnäsige Empfangsdame im Vorzimmer der Vernunft.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Alle guten Werke sind nur möglich, weil das Herz keine Vernunft kennt.
    Karl Heinrich Waggerl
  • Der Glaube versetzt Berge, der Zweifel erklettert sie.
    Karl Heinrich Waggerl
Karl Heinrich Waggerl
Karl Heinrich Waggerl
österreichischer Schriftsteller

 
Darstellung: Klassisch | Mobil