Jean de La Bruyère - Zitate und Sprüche

Zitate Home
5 Zitate per Zufall
Zitate nach Autoren
Zitate nach Themen
Zitate für Ihre Webseite
Zitate Newsletter
Zitatbücher auf amazon.de

  • Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen.
    Jean de La Bruyère
  • Man kann es auf zweierlei Weise zu etwas bringen: Durch eigenes Können oder durch die Dummheit der anderen.
    Jean de La Bruyère
  • Es gibt in der Welt selten ein schöneres Übermass, als das in der Dankbarkeit.
    Jean de La Bruyère
  • Beginn und Ende der Liebe künden sich an in der Verlegenheit, mit dem anderen allein zu sein.
    Jean de La Bruyère
  • In der Freundschaft vertraut man seine Geheimnisse an, in der Liebe entschlüpfen sie einem.
    Jean de La Bruyère
  • Jemanden vergessen wollen heißt an ihn denken.
    Jean de La Bruyère
  • Wenn die Armut die Mutter der Verbrechen ist, so ist der Mangel an Geist ihr Vater.
    Jean de La Bruyère
  • Der Tod kommt nur einmal, und doch macht er sich in allen Augenblicken des Lebens fühlbar. Es ist herber, ihn zu fürchten, als ihn zu erleiden.
    Jean de La Bruyère
  • Am sichersten macht man Karriere, wenn man anderen den Eindruck vermittelt, es sei für sie von Nutzen, einem zu helfen.
    Jean de La Bruyère
  • Für zwei einander ganz entgegengesetze Dinge sind wir gleich sehr eingenommen: für die Gewohnheit und das Neue.
    Jean de La Bruyère
Jean de La Bruyère
Jean de La Bruyère
französischer Schriftsteller

 
Darstellung: Klassisch | Mobil