Kennen Sie schon unser kostenloses Sternzeichen-Forum? Über 1.000 Benutzer, über 30.000 Beiträge.



Die Skorpionfrau

Sie könnte ein Buch darüber schreiben, wie eine Frau sich bewegen, reden und aussehen muß, wenn sie einen Mann bezaubern will. In ihr schwelt das Verlangen nach Wollust, und nur ein Mann mit geringer Libido kann sich ihrer erotischen Ausstrahlung entziehen. Ohne ein Wort zu sprechen, drückt sie Sex in allen Sprachen und Dialekten aus. Wenn sie einem attraktiven Mann begegnet, weiß sie genau, wie sie ihn aus der Herde auszusondern hat, und es dauert nicht lange, bis er so geblendet ist, daß er keine andere Frau mehr sieht. Er ist wohlberaten, wenn er sich nicht wehrt. Es wird kein Seilziehen geben, sondern es handelt sich um unwiderstehliche Kraft auf der einen und um einen leichtbeweglichen Gegenstand auf der anderen Seite. Mag sie auch nicht besonders hübsch sein, der Blick ihrer hypnotischen Augen ist bannend. Der Mann erfährt, wie sich das Kaninchen fühlt, wenn es von einer Schlange hypnotisiert wird.

Einen geizigen Gefährten mag sie nicht. Sie möchte stets erste Klasse fahren, und man tut gut daran, ohne Wimpernzucken zu bezahlen. der Mann darf nicht zeigen, daß ihn die Nachlässigkeit, mit der sie mit seinem Geld umgeht, bestürzt. Sonst sind er und sein Geld bald vergessen.

Sie hat genügend Tatkraft für mehrere Frauen. Sie arbeitet und spielt gern hart. Bei jeder Tätigkeit neigt sie zum Exzess. Sie kann faszinierend, aber auch ermüdend sein. Langweilen wird man sich nie mit ihr, doch siech vielleicht nach einem ruhigeren, friedlichen Dasein sehnen.

Sie nimmt die Liebe ernst. Wie der Skorpionmann ist sie ihren Leidenschaften ausgeliefert. Aber das bezieht sich nicht immer auf Sex, ihre Leidenschaft fürs Leben besteht unabhängig vom Mann. Das macht sie für Männer unwiderstehlich, die sie gern unterwerfen und an sich binden würden. Selbst wenn es ihnen gelingt, können sie nicht zur verborgenen Tiefe ihrer Sinnlichkeit vordringen. Im Bett ist sie anspruchsvoll, und viele Männer sind ihren Forderungen nicht gewachsen. Sie bringt wenig Geduld für jemand auf, der ihrem Maßstab nicht entspricht oder sich als Bluffer entpuppt. Andererseits versteht sie sehr gut mit denjenigen umzugehen, die lediglich an psychischen Hemmungen leiden, und beim Impotenten kann sie Wunder vollbringen, wenn die Impotenz psychisch bedingt ist. Das ist kein Altruismus. Ihres Erachtens tut sie nur, was notwendig ist, um ihm neu zu helfen, sie zu befriedigen. Sie ist ein kluges Köpfchen und mit erheblicher Intuition begabt. Überkritisch und abschätzend unterzieht sie sowohl ihre Freunde als auch ihre Liebhaber einer längeren Prüfung, bevor sie sie in ihr Leben einplant. Sie durchschaut die Beweggründe anderer, während sie selbst undurchdringlich bleibt. Ihr wahrer Charakter ist nicht leicht zu ergründen und kann unter Umständen immer ihr Geheimnis bleiben.

Sie ist eigensinnig und will ihren Kopf durchsetzen. Hartnäckig verfolgt sie ihr geheimes Ziel, indem sie jeden Schritt vorausplant und nicht lockerläßt, bis sie es erreicht hat. Es erfordert Willenskraft und äußerste Entschlossenheit, sich ihr zu widersetzen, denn sie weiß, was sie will, und erreicht es mit nie erlahmender Kraft. Sie läßt sich weder ablenken noch ist sie bereit, sich veränderten Umständen anzupassen.

Eine Warnung: Wenn ihr Gefühlsleben frustriert wird, kann sie rachsüchtig und destruktiv werden. Die betrogene Skorpionfrau ist ein höchst gefährlicher Feind. Kein Weib kann in größere Wut geraten. Wenn sie sich an einem Menschen rächen will, der ihr Vertrauen getäuscht hat, kennt sie keine Skrupel. Sie will den Elenden nicht nur bestrafen, sondern auch demütigen und degradieren.

Eifersucht ist ihr schlimmster Fehler. Sie erwartet von ihrem Geliebten, daß er seine ganze Bewunderung vor ihr behält. Sie findet Rivalinnen und Intrigen, wo es gar keine gibt. Wenn ihr Begleiter auf einer Gesellschaft ein paar Minuten mit einer attraktiven Frau unter vier Augen spricht, wittert sie bereits Verrat und handelt dementsprechend. Sie ist nicht der Typ, der still dabeisteht und vorgibt, nichts gesehen zu haben. Sie braust als rächende Furie los.

Sie verachtet Schwäche, verachtete jeden, der unter Druck nachgibt. Für solche Menschen hat sie das Mitleid eines Mittelstürmers, der jede Bresche in der Verteidigung des Gegners entdeckt. Wer ihr nahebleiben will, muß etwas einstecken können.

In wohlgesonnener Stimmung behandelt sie ihren Geliebten fürstlich. Aber wenn ihre Laune umschlägt - und das wird der Fall sein - ,piesackt sie ihn bis aufs Blut. Bei Streitigkeiten macht sie sich laut Luft. Wenn der Zwist noch vor dem Abschied beigelegt worden ist, hüte man sich, sie am nächsten Tage anzurufen, als ob nichts geschehen wäre. Man wird sich vorkommen, als wäre man falsch verbunden.

In einem Punkt kann man sicher sein: Sie ist dem Mann den sie liebt, gefühlsmäßig zutiefst zugetan und ihm unverbrüchlich treu. Sie bringt jedem, der ihre Zuneigung errungen hat, große Opfer. Wenn ein Mann ihr auf halbem Weg entgegenkommt, gehört sie ihm für immer.

Die Skorpionfrau ist eine treue Geliebte, die den Auserkorenen vor aller Welt verteidigt, unter den schwersten Umständen für ihn kämpft und sich den Teufel darum kümmert, was andere über ihn sagen oder von ihm denken. Aber er darf nicht wanken und nicht weichen, sonst wendet sie sich gegen ihn.

Eine Ehe mit ihr? Wie man sich wohl vorstellen kann, wird sie der Himmel oder die Hölle sein. Einen Mittelweg gibt es nicht. Man merke sich: Dies ist das extremste Zeichen des Tierkreises. Sie ist eine großformatige Frau. Schwachherzige gehen ihr besser aus dem Weg.

Darstellung: Klassisch | Mobil